Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
legal biken
werbebotschaft_biketage
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik |  Upmove News

Wissenswertes, Erzählenswertes und Informatives über deine mountain sports community

header_safety
16.01.2013 / 2808 Tage alt
Eingestellt von: upmove
[Upmove News]  Die Kammeradschaft bei Outdoor Sportarten ist schön, wichtig und manchmal lebensrettend. Halte sie hoch!

Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. 1
inhaltsbild_02
inhaltsbild_02
inhaltsbild_03
inhaltsbild_03
Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.  4
Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. 4
Nachrichten über unterlassene Hilfeleistung beim Suchen/Bergen von Verschütteten schockieren.


Die Kammeradschaft ist ein wesentlicher Teil von Sportbegeisterten. Jeder ist jederzeit gefordert diese Verbindung zu leben und hoch zu halten.

Gemeinsam einen Berg mit dem Bike, den Skiern oder auch zu Fuß zu erklimmen gehört sicherlich zu den schönsten Gefühlen die man in der Natur erleben kann.

Nahezu jede Sportart ist mit einem gewissen Maß an Risiko verbunden. Im Bergsport ist aufgrund des Geländes, der Witterungseinflüsse und der Ausgesetztheit das Risiko bedeutend höher. Darum ist es wichtig, mithilfe von entsprechender Ausrüstung, Erfahrung, Information (über Wetter und eventuell Lawinengefahr) und defensiver Herangehensweise, das Restrisiko auf ein möglichst geringes Maß zu reduzieren. Dies muss für jeden Bergsportler das oberste Gebot sein.

Bei Skitouren ist es deshalb unerlässlich eine entsprechende Sicherheitsausrüstung bestehend aus LVS Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde mitzuführen. Natürlich gehören auch ein Biwaksack, Verbandszeug und eine Thermoskanne mit heißem Getränk in den Rucksack. Auch entsprechendes Kartenmaterial, vorallem aber ein GPS Gerät zur Orientierung und Lokalisierung sind extrem empfehlenswert. Entsprechende GPS Apps für Smartphones kosten 0-10 Euro. Darüber sollte man also nicht nachdenken. Die GPS App von upmove läuft auf iOS (iphone) und Android und ist auf Grund seiner "OFFLINE Fähigkeit" besonders geeignet.

Die eigene Verschüttung zu vermeiden ist auch der beste Kameradenschutz. Denn nur wer selbst nicht verschüttet ist, kann auch Kameradenhilfe leisten.

Die ersten 15 Minuten nach Lawinenverschüttung eines Kammeraden sind wesentlich. Zu beachten ist dabei, dass mindestens 10 Minuten für das Ausgraben eines Verschütteten aus einer durchschnittlichen Verschüttungstiefe von 1 m benötigt werden. Alleine daran kann man erkennen, wie wenig Zeit man zur tatsächlichen Suche hat, nämlich max. 5 Minuten. Somit ist regelmäßiges Training der Handhabung der LVS Geräte und der Lawinenbergung äußerst wichtig.

Das Mitführen der kompletten Sicherheitsausrüstung ist in jedem Fall für alle Skitourenteilnehmer verpflichtend. Auch hier muss die Eigenverantwortung in den Vordergrund rücken. Außerdem raten wir dazu bereits im Vorfeld einer gemeinsamen Tour klar zu stellen, dass jede(r) TeilnehmerIn diese Ausrüstung mithaben muss und jene Personen, die keine Sicherheitsausrüstung mit dabei haben, egal ob vergessen oder überhaupt keine im Besitz ist, von der Teilnahme an der Tour ausgeschlossen sind.

Der überwiegende Teil von Lawinen wird von den Opfern selbst ausgelöst, um so mehr muss die Vermeidung von Lawinen in den Vordergrund gerückt werden. Eine Tour ohne lokale Kenntnisse und Auskunft beim aktuellen Lawinenwarndienst zu unternehmen ist meines Erachtens grob fahrlässig. Nur wer Kenntnis über den kompletten Lawinenlagebericht hat (nicht nur die aktuelle Lawinenwarnstufe), kann auch während der Skitour entsprechende Entscheidungen treffen. Die Kombination aus Kenntnis des LLB (Lawinenlagebericht), Aufmerksamkeit während der gesamtenTour (z.B. beobachten von Wetterveränderungen) und das ständige Abgleichen dieser Informationen mit den gesammelten Erfahrungen, erhöhen die Sicherheit einer Skitour.

Fühlst du dich auf Tour, auch wenn der Gipfel schon greifbar ist, auf Grund von veränderten Bedingungen nicht mehr sicher, so ist der erste Moment umzukehren der Beste. Diese Entscheidung ist schwierig, aber oft lebensrettend.

Rucksäcke mit integriertem Airbag sind seit einigen Jahren am Markt erhältlich. Laut Statistiken steigt die Überlebenschance mit derartigem System bis auf 97 Prozent. Auch wenn diese Rucksäcke relativ teuer sind, sollte man eigentlich auch hier aus Eigenschutz und letztendlich auch aus Sicht der Kammeradenhilfe das Mitführen eines ABS Rucksacks mehr als nur in Erwägung ziehen. Das Auslösen des Airbag Systems soll aber auch geübt sein. Trainiere deshalb regelmäßig und vor jeder Abfahrt den Griff zum Auslösehebel. Dabei stellst du sicher, dass im Eventualfall dieser Griff automatisiert und der Auslösehebel auch erreichbar ist.

Kommst du jetzt zu dem hoffentlich nie eintretenden Fall eines Lawinenabganges, so ziehe den Auslösehebel und denke nicht darüber nach ob es notwendig ist. Selbst bei der Kammeradenbergung ist es enorm empfehlenswert den Airbag auszulösen, falls dies nicht ohnehin bereits geschehen ist. Die Gefahr von Nachrutschungen und zusätzlichen Verschüttungen bei der Lawinensuche/Bergung darf nicht außer Acht gelassen werden. Und trotzdem ist diese Kammeradenhilfe eine selbstverständliche Pflicht!

Übrigens unter folgender Internetseite kommst du zu den Lawinenwarndiensten in Europa. Wie du bemerken wirst gibt es hier leider noch keine einheitliche Darstellung und Kategorisierung. Selbst in Österreich verwenden die Bundesländer verschiedene Informationsdarstellungen. Eine Vereinheitlichung der Darstellung wäre wünschenswert und ein guter Beitrag zur Sicherheit von Skitourengehern.


upmove TIPPS >>

- Jetzt erhälst Du für kurze Zeit 20% auf LVS Geräte, Airbag-Rucksäcke und alle anderen Produkte der Kategorie Tourenski-Ausrüstung.

- Der Umgang mit LVS Geräten und Airbag-Rucksäcken will gelernt und geübt sein. upmove Einsteigerkurse eigenen sich besonders gut dazu.
Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. Rubrik , Autor: upmove Aktuell News über Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. , , Autor: upmove Du suchst Informationen über Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Die Kammeradschaft bei Outdoor Sportarten ist schön, wichtig und manchmal lebensrettend. Halte sie hoch! Upmove News Magazin: Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.
Nachrichten über unterlassene Hilfeleistung beim Suchen/Bergen von Verschütteten schockieren. Die Kammeradschaft ist ein wesentlicher Teil von Sportbegeisterten. Jeder ist jederzeit gefordert diese Verbindung zu leben und hoch zu halten. Gemeinsam einen Berg mit dem Bike, den Skiern oder auch zu Fuß zu erklimmen gehört sicherlich zu den schönsten Gefühlen die man in der Natur erleben kann. Nahezu jede Sportart ist mit einem gewissen Maß an Risiko verbunden. Im Bergsport ist aufgrund des Geländes, der Witterungseinflüsse und der Ausgesetztheit das Risiko bedeutend höher. Darum ist es wichtig, mithilfe von entsprechender Ausrüstung, Erfahrung, Information (über Wetter und eventuell Lawinengefahr) und defensiver Herangehensweise, das Restrisiko auf ein möglichst geringes Maß zu reduzieren. Dies muss für jeden Bergsportler das oberste Gebot sein. Bei Skitouren ist es deshalb unerlässlich eine entsprechende Sicherheitsausrüstung bestehend aus LVS Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde mitzuführen. Natürlich gehören auch ein Biwaksack, Verbandszeug und eine Thermoskanne mit heißem Getränk in den Rucksack. Auch entsprechendes Kartenmaterial, vorallem aber ein GPS Gerät zur Orientierung und Lokalisierung sind extrem empfehlenswert. Entsprechende GPS Apps für Smartphones kosten 0-10 Euro. Darüber sollte man also nicht nachdenken. Die GPS App von upmove läuft auf iOS (iphone) und Android und ist auf Grund seiner "OFFLINE Fähigkeit" besonders geeignet. Die eigene Verschüttung zu vermeiden ist auch der beste Kameradenschutz. Denn nur wer selbst nicht verschüttet ist, kann auch Kameradenhilfe leisten. Die ersten 15 Minuten nach Lawinenverschüttung eines Kammeraden sind wesentlich. Zu beachten ist dabei, dass mindestens 10 Minuten für das Ausgraben eines Verschütteten aus einer durchschnittlichen Verschüttungstiefe von 1 m benötigt werden. Alleine daran kann man erkennen, wie wenig Zeit man zur tatsächlichen Suche hat, nämlich max. 5 Minuten. Somit ist regelmäßiges Training der Handhabung der LVS Geräte und der Lawinenbergung äußerst wichtig. Das Mitführen der kompletten Sicherheitsausrüstung ist in jedem Fall für alle Skitourenteilnehmer verpflichtend. Auch hier muss die Eigenverantwortung in den Vordergrund rücken. Außerdem raten wir dazu bereits im Vorfeld einer gemeinsamen Tour klar zu stellen, dass jede(r) TeilnehmerIn diese Ausrüstung mithaben muss und jene Personen, die keine Sicherheitsausrüstung mit dabei haben, egal ob vergessen oder überhaupt keine im Besitz ist, von der Teilnahme an der Tour ausgeschlossen sind. Der überwiegende Teil von Lawinen wird von den Opfern selbst ausgelöst, um so mehr muss die Vermeidung von Lawinen in den Vordergrund gerückt werden. Eine Tour ohne lokale Kenntnisse und Auskunft beim aktuellen Lawinenwarndienst zu unternehmen ist meines Erachtens grob fahrlässig. Nur wer Kenntnis über den kompletten Lawinenlagebericht hat (nicht nur die aktuelle Lawinenwarnstufe), kann auch während der Skitour entsprechende Entscheidungen treffen. Die Kombination aus Kenntnis des LLB (Lawinenlagebericht), Aufmerksamkeit während der gesamtenTour (z.B. beobachten von Wetterveränderungen) und das ständige Abgleichen dieser Informationen mit den gesammelten Erfahrungen, erhöhen die Sicherheit einer Skitour. Fühlst du dich auf Tour, auch wenn der Gipfel schon greifbar ist, auf Grund von veränderten Bedingungen nicht mehr sicher, so ist der erste Moment umzukehren der Beste. Diese Entscheidung ist schwierig, aber oft lebensrettend. Rucksäcke mit integriertem Airbag sind seit einigen Jahren am Markt erhältlich. Laut Statistiken steigt die Überlebenschance mit derartigem System bis auf 97 Prozent. Auch wenn diese Rucksäcke relativ teuer sind, sollte man eigentlich auch hier aus Eigenschutz und letztendlich auch aus Sicht der Kammeradenhilfe das Mitführen eines ABS Rucksacks mehr als nur in Erwägung ziehen. Das Auslösen des Airbag Systems soll aber auch geübt sein. Trainiere deshalb regelmäßig und vor jeder Abfahrt den Griff zum Auslösehebel. Dabei stellst du sicher, dass im Eventualfall dieser Griff automatisiert und der Auslösehebel auch erreichbar ist. Kommst du jetzt zu dem hoffentlich nie eintretenden Fall eines Lawinenabganges, so ziehe den Auslösehebel und denke nicht darüber nach ob es notwendig ist. Selbst bei der Kammeradenbergung ist es enorm empfehlenswert den Airbag auszulösen, falls dies nicht ohnehin bereits geschehen ist. Die Gefahr von Nachrutschungen und zusätzlichen Verschüttungen bei der Lawinensuche/Bergung darf nicht außer Acht gelassen werden. Und trotzdem ist diese Kammeradenhilfe eine selbstverständliche Pflicht! Übrigens unter folgender Internetseite kommst du zu den Lawinenwarndiensten in Europa. Wie du bemerken wirst gibt es hier leider noch keine einheitliche Darstellung und Kategorisierung. Selbst in Österreich verwenden die Bundesländer verschiedene Informationsdarstellungen. Eine Vereinheitlichung der Darstellung wäre wünschenswert und ein guter Beitrag zur Sicherheit von Skitourengehern.
upmove TIPPS >> - Jetzt erhälst Du für kurze Zeit 20% auf LVS Geräte, Airbag-Rucksäcke und alle anderen Produkte der Kategorie Tourenski-Ausrüstung. - Der Umgang mit LVS Geräten und Airbag-Rucksäcken will gelernt und geübt sein. upmove Einsteigerkurse eigenen sich besonders gut dazu.
grossbild: Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.  1kleinbild: Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.  1grossbild: inhaltsbild_02kleinbild: inhaltsbild_02grossbild: inhaltsbild_03kleinbild: inhaltsbild_03grossbild: Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.  4kleinbild: Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken.  4 https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/475_588_small_header_safety.png" alt="kleinbild: header_safety grossbild: header_safetykleinbild: header_safety
Kommentare
  • Userbild - Sergio Barboni

    Sergio Barboni: Bello, ma un sito .eu doveva e poteva essere almeno anche in inglese!

    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 27.11.2014 / 2128 Tage alt
    • Userbild - Arno Aichner

      Arno Aichner: Alpeneverein Lawinen update 4. de. 19h in Hall/Tirol: http://www.alpenverein.at/hall-in-tirol/home/topnews/Tiroler-Lawinen-update-2013.php

      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 26.11.2014 / 2129 Tage alt
      • Userbild - up001

        up001: Ich glaub es wir langsam Zeit wieder alles hervorzuholen. Werde mich mit LVS und Co wieder vertraut machen. Man kann sich nie oft genug damit beschäftigen. Der Einsteigerkurs von upmove ist in jedem Fall sehr empfehlenswert. https://www.upmove-mtb.eu/index.php?sprache=deu&ist_menueintnr=886&bkat_intnr=2&n_intnr=694

        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.11.2014 / 2133 Tage alt
        • Userbild - upmove the mountain sports community

          upmove the mountain sports community: Hole Dir jetzt 20 % Preisvorteil auf alle TourenSki Sicherheitsprodukte. https://www.upmove-mtb.eu/tourenski-ausruestung/705j33.html

          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.11.2014 / 2133 Tage alt

          Sicherheit beim Skitourengehen in den Vordergrund rücken. Rubrik Upmove News, Autor: upmove