Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
legal biken
werbebotschaft_biketage
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik |  Upmove News

Wissenswertes, Erzählenswertes und Informatives über deine mountain sports community

Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! Headerbild
21.06.2012 / 3017 Tage alt
Eingestellt von: up001
[Produkte]  Das Sony Xperia™ go endlich ein Outdoorsmartphone das nicht aussieht wie eines. Das Xperia™ go am Bike, beim Wandern, Laufen, Surfen...., aber auch als schicker Abendbegleiter. Endlich ist die Zeit vorüber, in der man sich mit zwei Smartphones das Leben erschweren musste.
Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 1
Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker and hart im Nehmen! 1
Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 2
Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker and hart im Nehmen! 2
Das Sony Xperia™ go ist IP67 zertifiziert und somit für beinahe jede Sportart geeignet. Mit IP67 ist das neue Deveice staubdicht und gegen zeitweises Untertauchen geschützt.

Das durchaus gelungene Design revolutioniert die Optik künftiger Outdoor-Smartphones und stellt die „Indoor-Smartphones“ bald in den Schatten.

Für mich als Biker ist eines sicher: Das Sony Xperia™ go muss auf’s Bike. Der Akku hält im Testeinsatz 4,30 Stunden. Und das bei permanent eingeschaltetem Monitor (Modus ca. 70 % Helligkeit und Automatik) und laufender „upmove GPS App powered by Orange“ im Tracking und Navigationsmodus.

Bei normalen Outdoor GPS-Geräten ist für längere Touren ein Ersatzakku empfehlenswert. Beim Smartphone nimmt man für alle Fälle ein Akkupack mit, und lädt notfalls schon während der Fahrt. Für das Sony Xperia™ go benötigst du diesen in 90% der Fälle nicht. Wer ist schon permanent 4-5 Stunden unterwegs und hat dann auch noch den Monitor ständig eingeschaltet? Bei unseren intensiven Testeinsätzen verbrauchte der Monitor immerhin 72% der Akkuleistung. Somit kannst du durch zeitweises Wegschalten des Monitors die Laufzweit wesentlich verlängern.

Das GPS-Signal wird auch ohne Mobilfunkunterstützung ausreichend schnell gefunden. Unsere Test’s werden ja immer im Flugmodus durchgeführt. Denn nur so können wir die 100 %ige Offline-Fähigkeit der upmove App und des entsprechenden Device überprüfen.

Alles in allem hat das Sony Xperia™ go unseren Test bravourös bewältigt: Die Geokoordinaten des Tracks werden exakt aufgezeichnet. Das GPS-Signal ist auch im dichten Wald stark genug, sodass selbst Bewegungen unter 2 km/h genau erfasst werden.
Die Bedienung mit nassen Fingern ist auch wesentlich besser. Testphasen bei Schlechtwetter waren zwar unangenehm, jedoch bestätigten sie die Aussage von Sony, dass das Sony Xperia™ go auch mit nassen Fingern zu bedienen ist. Trotzdem bleibt der Regen nach wie vor ein Problem, da selbst die Regentropfen das Gerät wie von Geisterhand bedienen. Empfehlenswert ist daher, den Bildschirm bei Regen auszuschalten, das wiederum ist leider für die Navigation nicht sehr hilfreich.

Die Angabe der Höhendaten ist durchschnittlich um ca. 15% zu hoch, so wie bereits beim Vorgängermodell Xperia™ active. Diesem Problem werden wir, wie bereits beim iPhone, mit unseren speziell entwickelten Algorithmen entgegen wirken.
Diese Option wird Ende des 3. Quartal für alle Android-Smartphones zur Verfügung stehen.

Die Abweichung der Höhenmeterkurve ist kein Xperia spezifische Fehlprogrammierung, sondern eine allgemeine Problematik bei GPS basierenden Höhendatenermittlungen.
Durch die Aufzeichnung möglichst vieler Werte pro Zeiteinheit, werden die Daten etwas verfälscht. Verharrt man beispielsweise längere Zeit an einem Ort, werden für die gleiche Seehöhe unterschiedliche Höhendaten geliefert (z.B.: einmal 100 Hm, danach 102 Hm), weil permanent Daten erfasst & verarbeitet werden. Durch die vermeintlich schon zurück gelegten 2 Hm, wird die Höhenkurve ungenauer und es werden letzendlich zuviele zurückgelegte Höhenmeter angezeigt.

Die permanente & schnelle Erfassung der Position ist natürlich auch sinnvoll & wichtig, wenn man zum Beispiel aus der U-Bahn steigt und sofort im Freien den korrekten Standort ermitteln möchte.

Was im oben genannten Beispiel von Vorteil ist, ist für unsere Outdoor-Enthusiasten weniger wesentlich. Hier wäre es wichtiger, wenn man sich auf die aufgezeichneten Höhenmeter verlassen könnte, denn diese stellen ein wesentliches Kriterium für die Planung einer Tour dar.

Aus diesem Grund hat das Sony Xperia™ go (wie nur wenige Smartphones) auch einen Drucksensor eingebaut der unabhängig vom GPS-Signal auch Höhenwerte liefern kann.

Dies macht das Sony Xperia™ go ab sofort zu meinem täglichen Begleiter. Auch wenn ich „Apfel“ geschädigt bin. Das will was heißen!!

Ein paar technische Kleinigkeiten gibt es nach wie vor, die man sich bei einem Outdoor-Smartphone, welches ja häufig beim Sport eingesetzt wird, wünschen würde:

- Akkuleistung optimieren
- Akku wenn möglich wechselbar
- ANT+ (schade, dass dies beim Sony Xperia™ go nicht mehr inkludiert ist)
- Glonass Support (dürfte beim Sony Xperia™ go auch abhanden gekommen sein)
- Keine unbeabsichtigte Bedienung durch Regentropfen

Glonass:
Das Glonass, ein russisches GPS-System, kann je nach Bedarf zum amerikanischen (welches von uns hauptsächlich genutzt wird) dazu geschalten werden.

Wodurch dann von cirka 30 verfügbaren Satelliten um einige mehr zur Verfügung stehen. Dies ist vor allem in Städten mit eng aneinander stehenden Hochhäusern wichtig, da es dort schnell zu einem sogenannten GPS Schatten kommen kann. Durch Glonass wird die Anzahl der verfügbaren Satelliten entsprechend erhöht und der GPS Schatten so gut wie vermieden. Dieses Phänomen beobachtet man aber nicht nur in Großstädten, sondern beispielsweise auch in Schluchten oder entlang von Felswänden. Also liebe Produktentwickler: Glonass ist für ein Outdoorsmartphone ein must-have!

Das Sony Xperia™ go wird voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2012 in den Farben Gelb, Schwarz und Weiß für 279,- Euro (UVP) in Österreich verfügbar sein. Mit Netzbetreiber-Vertrag wird das Sony Xperia™ go zum Start exklusiv bei A1 in Schwarz erhältlich sein.

Die passende Bikehalterung wird von upmove Mitte Juli 2012 ausgeliefert!
https://www.upmove-mtb.eu/de/shop/bikehalterungen/sony-/bikehalterung-xperia%E2%84%A2-go-von-sony-stern/705j43k35l306.html
 Produktinformationen_xperia_go
Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker & hart im Nehmen! Rubrik , Autor: up001 Aktuell News über Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker & hart im Nehmen!, , Autor: up001 Du suchst Informationen über Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker & hart im Nehmen! dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Das Sony Xperia™ go endlich ein Outdoorsmartphone das nicht aussieht wie eines. Das Xperia™ go am Bike, beim Wandern, Laufen, Surfen...., aber auch als schicker Abendbegleiter. Endlich ist die Zeit vorüber, in der man sich mit zwei Smartphones das Leben erschweren musste. Produkte Magazin: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker & hart im Nehmen! Das Sony Xperia™ go ist IP67 zertifiziert und somit für beinahe jede Sportart geeignet. Mit IP67 ist das neue Deveice staubdicht und gegen zeitweises Untertauchen geschützt. Das durchaus gelungene Design revolutioniert die Optik künftiger Outdoor-Smartphones und stellt die „Indoor-Smartphones“ bald in den Schatten. Für mich als Biker ist eines sicher: Das Sony Xperia™ go muss auf’s Bike. Der Akku hält im Testeinsatz 4,30 Stunden. Und das bei permanent eingeschaltetem Monitor (Modus ca. 70 % Helligkeit und Automatik) und laufender „upmove GPS App powered by Orange“ im Tracking und Navigationsmodus. Bei normalen Outdoor GPS-Geräten ist für längere Touren ein Ersatzakku empfehlenswert. Beim Smartphone nimmt man für alle Fälle ein Akkupack mit, und lädt notfalls schon während der Fahrt. Für das Sony Xperia™ go benötigst du diesen in 90% der Fälle nicht. Wer ist schon permanent 4-5 Stunden unterwegs und hat dann auch noch den Monitor ständig eingeschaltet? Bei unseren intensiven Testeinsätzen verbrauchte der Monitor immerhin 72% der Akkuleistung. Somit kannst du durch zeitweises Wegschalten des Monitors die Laufzweit wesentlich verlängern. Das GPS-Signal wird auch ohne Mobilfunkunterstützung ausreichend schnell gefunden. Unsere Test’s werden ja immer im Flugmodus durchgeführt. Denn nur so können wir die 100 %ige Offline-Fähigkeit der upmove App und des entsprechenden Device überprüfen. Alles in allem hat das Sony Xperia™ go unseren Test bravourös bewältigt: Die Geokoordinaten des Tracks werden exakt aufgezeichnet. Das GPS-Signal ist auch im dichten Wald stark genug, sodass selbst Bewegungen unter 2 km/h genau erfasst werden. Die Bedienung mit nassen Fingern ist auch wesentlich besser. Testphasen bei Schlechtwetter waren zwar unangenehm, jedoch bestätigten sie die Aussage von Sony, dass das Sony Xperia™ go auch mit nassen Fingern zu bedienen ist. Trotzdem bleibt der Regen nach wie vor ein Problem, da selbst die Regentropfen das Gerät wie von Geisterhand bedienen. Empfehlenswert ist daher, den Bildschirm bei Regen auszuschalten, das wiederum ist leider für die Navigation nicht sehr hilfreich. Die Angabe der Höhendaten ist durchschnittlich um ca. 15% zu hoch, so wie bereits beim Vorgängermodell Xperia™ active. Diesem Problem werden wir, wie bereits beim iPhone, mit unseren speziell entwickelten Algorithmen entgegen wirken. Diese Option wird Ende des 3. Quartal für alle Android-Smartphones zur Verfügung stehen. Die Abweichung der Höhenmeterkurve ist kein Xperia spezifische Fehlprogrammierung, sondern eine allgemeine Problematik bei GPS basierenden Höhendatenermittlungen. Durch die Aufzeichnung möglichst vieler Werte pro Zeiteinheit, werden die Daten etwas verfälscht. Verharrt man beispielsweise längere Zeit an einem Ort, werden für die gleiche Seehöhe unterschiedliche Höhendaten geliefert (z.B.: einmal 100 Hm, danach 102 Hm), weil permanent Daten erfasst & verarbeitet werden. Durch die vermeintlich schon zurück gelegten 2 Hm, wird die Höhenkurve ungenauer und es werden letzendlich zuviele zurückgelegte Höhenmeter angezeigt. Die permanente & schnelle Erfassung der Position ist natürlich auch sinnvoll & wichtig, wenn man zum Beispiel aus der U-Bahn steigt und sofort im Freien den korrekten Standort ermitteln möchte. Was im oben genannten Beispiel von Vorteil ist, ist für unsere Outdoor-Enthusiasten weniger wesentlich. Hier wäre es wichtiger, wenn man sich auf die aufgezeichneten Höhenmeter verlassen könnte, denn diese stellen ein wesentliches Kriterium für die Planung einer Tour dar. Aus diesem Grund hat das Sony Xperia™ go (wie nur wenige Smartphones) auch einen Drucksensor eingebaut der unabhängig vom GPS-Signal auch Höhenwerte liefern kann. Dies macht das Sony Xperia™ go ab sofort zu meinem täglichen Begleiter. Auch wenn ich „Apfel“ geschädigt bin. Das will was heißen!! Ein paar technische Kleinigkeiten gibt es nach wie vor, die man sich bei einem Outdoor-Smartphone, welches ja häufig beim Sport eingesetzt wird, wünschen würde: - Akkuleistung optimieren - Akku wenn möglich wechselbar - ANT+ (schade, dass dies beim Sony Xperia™ go nicht mehr inkludiert ist) - Glonass Support (dürfte beim Sony Xperia™ go auch abhanden gekommen sein) - Keine unbeabsichtigte Bedienung durch Regentropfen Glonass: Das Glonass, ein russisches GPS-System, kann je nach Bedarf zum amerikanischen (welches von uns hauptsächlich genutzt wird) dazu geschalten werden. Wodurch dann von cirka 30 verfügbaren Satelliten um einige mehr zur Verfügung stehen. Dies ist vor allem in Städten mit eng aneinander stehenden Hochhäusern wichtig, da es dort schnell zu einem sogenannten GPS Schatten kommen kann. Durch Glonass wird die Anzahl der verfügbaren Satelliten entsprechend erhöht und der GPS Schatten so gut wie vermieden. Dieses Phänomen beobachtet man aber nicht nur in Großstädten, sondern beispielsweise auch in Schluchten oder entlang von Felswänden. Also liebe Produktentwickler: Glonass ist für ein Outdoorsmartphone ein must-have! Das Sony Xperia™ go wird voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2012 in den Farben Gelb, Schwarz und Weiß für 279,- Euro (UVP) in Österreich verfügbar sein. Mit Netzbetreiber-Vertrag wird das Sony Xperia™ go zum Start exklusiv bei A1 in Schwarz erhältlich sein. Die passende Bikehalterung wird von upmove Mitte Juli 2012 ausgeliefert! https://www.upmove-mtb.eu/de/shop/bikehalterungen/sony-/bikehalterung-xperia%E2%84%A2-go-von-sony-stern/705j43k35l306.html grossbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 1kleinbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 1grossbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 2kleinbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! 2 https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/1_small_1_1628003013172837375_magazin_xperia_go4.jpg" alt="kleinbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker and hart im Nehmen! Headerbild grossbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! Headerbildkleinbild: Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker  and  hart im Nehmen! Headerbild
Kommentare

Xperia™ go von Sony - ein echter Hingucker & hart im Nehmen! Rubrik Upmove News, Autor: up001