Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
legal biken
werbebotschaft_biketage
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik | Legal Biken

Beim Wort „Wegefreiheit“ stellt es Mountainbikern in Österreich die Haare auf. Obwohl der Sport aus seiner pubertierenden Phase zum akzeptierten Volkssport herangereift ist, biken wir in einem landschaftlichen Juwel noch immer illegal. upmove tritt für die Öffnung der Forststraßen und Wanderwege für Mountainbiker ein. Mit dieser Serie wollen wir das Verständnis und die Toleranz aller Waldnutzer erhöhen und euch kompakt Wissenswertes zum Thema „Wegefreiheit“ vermitteln.

Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Headerbild
06.03.2014 / 2395 Tage alt
Eingestellt von: upmove
[Legal Biken]  Wir berichteten bereits über die traurigen Vorfälle am Muckenkogel, wo 4 Mountainbikerinnen verklagt wurden und eine Strafe in der Höhe von Euro 15.000.- wegen unerlaubten Mountainbikes droht.
Nunmehr liegt uns die Klageschrift vor. Darin geht es unter anderem um die Provokation durch eine barbusige Mountainbikerin und auch darum, wie manche unserer Mitbürger so ticken.

Jagdpächter Dr. Gürtler hat offensichtlich nicht nur mit Mountainbikern ein Problem sondern auch mit Wanderen und Almengästen die Ihn hindern den gesetzlichen Abschussplan zu erfüllen. Ebenfalls in der beigeschlossenen Klageschrift nachzulesen.

Über den Fall um den Muckenkogel wurde nun auch im österreichischen Fernsehen berichtet. Zum Film geht es hier>>

Zitat Dr.Gürtler "die egoistische Spassgesellschaft versucht das Eigentumsrecht abzuschaffen"


Wir, die egoistisches Spassgesellschaft, werden daher weiterhin die Petition für die vier beklagten Mountainbiker verbreiten und unterfertigen. Zur Petition. Deine Stimme zählt !

Das Wandern ist gemäß Forstgesetz 1975 im Wald erlaubt. Zum Wald gehören Forststrassen, Wege und der Wald selbst. Erholungsuchende Fussgänger dürfen gemäß Gesetz den Wald auch abseits der Forstrassen und Wege betreten.

Leider gibt es aber mehr und mehr Vorfälle wo Grundbesitzer und Jagdpächter auch dieses Recht untergraben wollen. Dazu dient oftmals auch das Jagdgesetz, welches leider wiederum meist auf Bundesländerebene geregelt ist. Berufend darauf gelingt es immer wieder das Wegerecht gemäß Forstgesetz 1975 einzuschränken.

Wir Mountainbiker sehen zwar auch diese Situation mit großer Sorge, sind aber damit konfrontiert, dass das Befahren von Forststrassen und Wanderwegen mit dem Mountainbike grundsätzlich verboten ist.

Wir fordern daher eine längst überfällige Anpassung des Forstgesetzes. Diese Anpassung soll das Befahren von geeigneten Forstrassen und Wanderwegen mit dem Krankenstuhl (Rollstuhl) und Fahrrad auf eigenes Risiko erlauben.

Mit einer derartigen Regelung/Formulierung wären auch die theoretischen Haftungsprobleme für Grundbesitzer ausgeschlossen. Auch dies wäre uns ein großes Anliegen.

Diese rechtliche Situation gibt es übrigens auch in Bayern.
 Klageschrift-Muckenkogel
Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Rubrik , Autor: upmove Aktuell News über Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert !, , Autor: upmove Du suchst Informationen über Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Wir berichteten bereits über die traurigen Vorfälle am Muckenkogel, wo 4 Mountainbikerinnen verklagt wurden und eine Strafe in der Höhe von Euro 15.000.- wegen unerlaubten Mountainbikes droht. Legal Biken Magazin: Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert !
Nunmehr liegt uns die Klageschrift vor. Darin geht es unter anderem um die Provokation durch eine barbusige Mountainbikerin und auch darum, wie manche unserer Mitbürger so ticken. Jagdpächter Dr. Gürtler hat offensichtlich nicht nur mit Mountainbikern ein Problem sondern auch mit Wanderen und Almengästen die Ihn hindern den gesetzlichen Abschussplan zu erfüllen. Ebenfalls in der beigeschlossenen Klageschrift nachzulesen. Über den Fall um den Muckenkogel wurde nun auch im österreichischen Fernsehen berichtet. Zum Film geht es hier>>
Zitat Dr.Gürtler "die egoistische Spassgesellschaft versucht das Eigentumsrecht abzuschaffen"
Wir, die egoistisches Spassgesellschaft, werden daher weiterhin die Petition für die vier beklagten Mountainbiker verbreiten und unterfertigen. Zur Petition. Deine Stimme zählt ! Das Wandern ist gemäß Forstgesetz 1975 im Wald erlaubt. Zum Wald gehören Forststrassen, Wege und der Wald selbst. Erholungsuchende Fussgänger dürfen gemäß Gesetz den Wald auch abseits der Forstrassen und Wege betreten. Leider gibt es aber mehr und mehr Vorfälle wo Grundbesitzer und Jagdpächter auch dieses Recht untergraben wollen. Dazu dient oftmals auch das Jagdgesetz, welches leider wiederum meist auf Bundesländerebene geregelt ist. Berufend darauf gelingt es immer wieder das Wegerecht gemäß Forstgesetz 1975 einzuschränken. Wir Mountainbiker sehen zwar auch diese Situation mit großer Sorge, sind aber damit konfrontiert, dass das Befahren von Forststrassen und Wanderwegen mit dem Mountainbike grundsätzlich verboten ist. Wir fordern daher eine längst überfällige Anpassung des Forstgesetzes. Diese Anpassung soll das Befahren von geeigneten Forstrassen und Wanderwegen mit dem Krankenstuhl (Rollstuhl) und Fahrrad auf eigenes Risiko erlauben. Mit einer derartigen Regelung/Formulierung wären auch die theoretischen Haftungsprobleme für Grundbesitzer ausgeschlossen. Auch dies wäre uns ein großes Anliegen. Diese rechtliche Situation gibt es übrigens auch in Bayern.
https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/565_653_small_jaeger_frau_nackt.jpg.jpeg" alt="kleinbild: Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Headerbild grossbild: Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Headerbildkleinbild: Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Headerbild
Kommentare
  • Userbild - upmove

    upmove: @xees: Gemeint ist, dass in Bayern das Mountainbiken generell auf den dafür geeigneten Wegen und Strassen erlaubt ist. Wobei "auf geeigneten" nicht vorgegeben wird, sondern vom Ausübenden abzuschätzen ist, ob dieser Weg für Ihn geeignet ist. Durch dieses Selbstverantwortung kommt man auch zur logischen Konsequenz, dass dies auf eigenes Risiko passiert.


    Wir Mountainbiker fahren ausschließlich auf Wegen und Forststrassen. Da sind normaler weise keine geschützten Planzen, da diese falls doch bereits von anderen zertrampelt wurden. Ja das mag schlimm sein, aber bedenke wie gering die Fläche eines Weges im Vergleich zur Gesamtfläche ist. Somit haben alle Planzen und Tiere ausreichend Lebensraum und werden nicht durch uns Mountainbiker beeinträchtigt.

    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 09.03.2014 / 2391 Tage alt
    • Userbild - xees

      xees: Seit wann soll das in Bayern Verboten sein? Das wäre mir neu! In Bayern ist das Befahren des Waldes mit dem Fahrrad erlaubt auf den Wegen. Abseits der Wege und Trampelpfade darf auch ein Wanderer nicht so einfach sein. Die Ausnahme bilden z. B Pilzsammler.

      Was allerdings schon stimmt mit der Egoistengesellschaft, dass manche wirklich meinen dass weil sie für x-Tausende ? ein MTB gekauft haben jetzt alles dürfen und z.B. Geschützte Pflanzen einfach umnähen ohne Rücksicht auf Verluste. Das solte der Rest der Bike Gemeinde solche Typen einfach zurechtweisen und Notfalls anzeigen zum Schutz der Biker!

      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 06.03.2014 / 2394 Tage alt
      • Userbild - Radobert

        Radobert: Es ist absolut nicht nachvollziehbar das Menschen mit so hohem akademischem Grad so primitiv gegenüber andere Mitmenschen sein können. Solche hasserfüllte Menschen sind Keimzellen für Kriege.

        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 01.03.2014 / 2399 Tage alt
        • Userbild - upmove

          upmove: Damit wir Dich auch weiter über das Thema rund um die Wegefreitheit für Mountainbike in Österreich informieren können wäre es hilfreich, wenn du dich entweder auf www.upmove-mtb.eu kostenlos registrierst
          oder ein Like für unsere Facebookseite www.facebook.com/upmovemtb gibst.
          Liebe Grüße Dein upmove Service Team

          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 01.03.2014 / 2399 Tage alt
          • Userbild - Ghostbiker

            Ghostbiker: In der Klagsschrift steht was von vielen rücksichtslosen Radfahrern in den Ballungsräumen.
            Ich kann mich an Meldungen errinnern ,wo Jäger mit angeschossenen Treibern,Kühen,Pferden und allerlei Kleintier in zusammenhang gebraclht wurden.

            Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 28.02.2014 / 2400 Tage alt
            • Userbild - up001

              up001: ja und bitte nicht vergessen online petition unterfertigen. 5000 sind schon fast voll, aber das werden sicher noch 10000 zur Petition link kopieren:
              https://secure.avaaz.org/de/petition/Herbert_Schrittwieser_Straffreiheit_fuer_die_Mountainbiker_am_Muckenkogel/

              Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 28.02.2014 / 2400 Tage alt

              Jagdpächter fühlt sich durch barbusige Mountainbikerin provoziert ! Rubrik Legal Biken, Autor: upmove