Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
legal biken
werbebotschaft_biketage
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik | Legal Biken

Beim Wort „Wegefreiheit“ stellt es Mountainbikern in Österreich die Haare auf. Obwohl der Sport aus seiner pubertierenden Phase zum akzeptierten Volkssport herangereift ist, biken wir in einem landschaftlichen Juwel noch immer illegal. upmove tritt für die Öffnung der Forststraßen und Wanderwege für Mountainbiker ein. Mit dieser Serie wollen wir das Verständnis und die Toleranz aller Waldnutzer erhöhen und euch kompakt Wissenswertes zum Thema „Wegefreiheit“ vermitteln.

Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Headerbild
29.09.2015 / 1822 Tage alt
Eingestellt von: upmove
[Legal Biken]  Interessant ist dieses Informationsblatt des Südtiroler Forstdienstes besonders aus österreichischer Sicht. Hier werden die gleichen Themen wie bei uns angesprochen, doch aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet.
Hier ein Auszug:

Unsere Nachbarn in Nordtirol regeln die Sache so: Dort ist das Mountainbiking grundsätzlich verboten und wird nur auf ausgewiesen Strecken erlaubt.

Solche Regelungen wären für uns in Südtirol kontraproduktiv zum eigentlich angestrebten Ziel der Verbesserung der Zugänglichkeit des Touristen zu dieser Sportart. In der Freizeit soll der Zugang zur Natur für alle offen bleiben.


Wir können nur sagen: Hoffentlich lernt man bei uns von unseren südlichen Nachbarn.

Das Thema wird aber nicht auf die leichte Schulter genommen, sonder in facettenreich diskutiert. Den Punkten Haftung und Entschädigungen der Grundbesitzer für ausgeschilderterte Routen wird weiter Raum eingeräumt.

Übrigens wird im Trentino, dass in diesem Beitrag auch angesprochen wird, die aktuelle Gesetzeslage bezüglich des Befahrens von Wegen geändert wird:
Die aktuell gültige Variante der der "Zwei Meter Regel" fällt!
Das Fahren auf Steigen und Wegen wird ausdrücklich erlaubt, wobei eine Beschilderung Biker auf "besonders geeignete Wege" lenken soll.
Es wird ein normiertes Verfahren geben, um einzelne Wege exclusiv für Fußgänger zu reservieren

Das gesamte Infoblatt könnt ihr hier downloaden.
 INFO des Südtiroler Forstdiensts 2015/2
Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Rubrik , Autor: upmove Aktuell News über Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken, , Autor: upmove Du suchst Informationen über Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Interessant ist dieses Informationsblatt des Südtiroler Forstdienstes besonders aus österreichischer Sicht. Hier werden die gleichen Themen wie bei uns angesprochen, doch aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet. Legal Biken Magazin: Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken
Hier ein Auszug: Unsere Nachbarn in Nordtirol regeln die Sache so: Dort ist das Mountainbiking grundsätzlich verboten und wird nur auf ausgewiesen Strecken erlaubt. Solche Regelungen wären für uns in Südtirol kontraproduktiv zum eigentlich angestrebten Ziel der Verbesserung der Zugänglichkeit des Touristen zu dieser Sportart. In der Freizeit soll der Zugang zur Natur für alle offen bleiben. Wir können nur sagen: Hoffentlich lernt man bei uns von unseren südlichen Nachbarn. Das Thema wird aber nicht auf die leichte Schulter genommen, sonder in facettenreich diskutiert. Den Punkten Haftung und Entschädigungen der Grundbesitzer für ausgeschilderterte Routen wird weiter Raum eingeräumt. Übrigens wird im Trentino, dass in diesem Beitrag auch angesprochen wird, die aktuelle Gesetzeslage bezüglich des Befahrens von Wegen geändert wird: Die aktuell gültige Variante der der "Zwei Meter Regel" fällt! Das Fahren auf Steigen und Wegen wird ausdrücklich erlaubt, wobei eine Beschilderung Biker auf "besonders geeignete Wege" lenken soll. Es wird ein normiertes Verfahren geben, um einzelne Wege exclusiv für Fußgänger zu reservieren Das gesamte Infoblatt könnt ihr hier downloaden.
https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/723_small_723_775_microsoftedge29.09.2015120642.bmp.jpg" alt="kleinbild: Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Headerbild grossbild: Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Headerbildkleinbild: Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Headerbild
Kommentare
  • Userbild - Charly Huti

    Charly Huti: die wollen zwar auch nicht überall die MTB aber verjagen so blöd sind "DIE" nicht. Wir diskutieren einfach jahrelang, und haben keine Gäste, die Gastronomie und Wirtschaft sollte mal auch Initiative ergreifen, statt sich von den Herren das Wasser abgraben lassen.

    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 29.09.2015 / 1822 Tage alt
    • Userbild - Torsten Vocke

      Torsten Vocke: Schade das in Österreich und Deutschland nicht auch so gedacht wird. Würde dem Fremdenverkehr sicher gut stehen!

      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 29.09.2015 / 1822 Tage alt
      • Userbild - Tim Mountainbiker

        Tim Mountainbiker: Eigentlich gibts in Deutschland nur in Baden-Württemberg Probleme, in den anderen Bundesländern funktioniert das auch!

        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 30.09.2015 / 1821 Tage alt
      • Userbild - Stefan Klambauer

        Stefan Klambauer: Hmm komisch kaum über den Brenner gefahren funktioniert das respektvolle miteinander von Bikern und Wanderern.. Liegt wohl am Einfluss der mediterranen Luft in den dortigen Höhenlagen anders kann man das wahrscheinlich nicht erklären.. ?

        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 29.09.2015 / 1822 Tage alt
        • Userbild - Christian Ras

          Christian Ras: Das respektvolle miteinander funktioniert nur dort wo die Parteien gleichberechtigt sind. Sobald der Gesetzgeber eine der Parteien benachteiligt, ist der Konflikt vorprogrammiert. Wenn Biken im Wald erlaubt wäre, würde sich das ganz von alleine regeln. Leider wollen das gewisse Lobbies einfach nicht verstehen.

          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 29.09.2015 / 1822 Tage alt

        Der Forstdienst der autonomen Provinz Südtirol zum Mountainbiken Rubrik Legal Biken, Autor: upmove