Newsletter Header Middle 6
Newsletter Header Middle 5
NEWSLETTER VOM: 09.11.2015
Newsletter Header Middle 4
Newsletter Header Legal Biken
Newsletter Header Middle 3
  Newsletter Touren   Newsletter Community   Newsletter Events   Newsletter OnTour   Newsletter Shop   Newsletter Magazin   Newsletter Legal Biken  
Newsletter Header Middle 2
Newsletter Header Middle
  Herbst - Newsletter: legal biken - auch in Österreich!  
Newsletter Balken Domain
Liebe/Lieber Upmover!

Nach dem ereignisreichen Frühjahr und Sommer:
  • Naturfeunde und Alpenverein fordern die Freigabe der Forststraßen zum Radfahren,
  • Jagd und Grundbesitzer formieren sich zum Widerstand,
  • sechs Trutzpartien (Demos am Berg) finden statt
geht es auch im Herbst ordentlich zur Sache!
Wir waren bei einer Ausschusssitzung des salzburger Landtags zum Thema "Freigabe der Forststraßen" als Experten geladen.
Wir brachten im Walddialog, einer Veranstaltung des Landwirtschaftsministeriums, gemeinsam mit den alpinen Vereinen unseren Standpunkt vor.
Im Sportaussschuß des Parlaments wurde über einen "Entschliessungsantrag zur generellen Öffnung von Forststraßen für MountainbikerInnen" von den GRÜNEN diskutiert .
Es gab einen von den Naturfreunden veranstalteten "Runden Tisch" mit Vertretern vieler Interessenvertretungen, mit dem Ziel, die gemeinsame Strategie für das weitere Vorgehen zu bestimmen.

Du siehst, die Sache kommt in Bewegung! Wir werden auf alle Fälle am Ball bleiben, bis es auch in Österreich eine vernünftige Bewegungsfreiheit für Radfahrer auf Forststraßen und Wegen gibt!

In diesem Newsletter findest du weitere Details zu den letzten Ereignissen...
  UND DAS SIND DIE THEMEN IN DIESEM NEWSLETTER:  
WENN ÜBER DAS RADFAHREN GEREDET WIRD...
gehen die Emotionen hoch...
    mehr >>    
BLICK ÜBER DEN TELLERRAND
ins Nachbarland
    mehr >>    
WO SIND DIE 27.000 KM FREI GEGEBENEN FORSTSTRAßEN?
Wir machten uns auf die Suche...
    mehr >>    
DIE ALPINEN VEREINE
engagieren sich
    mehr >>    
MOUNTAINBIKEN IN ÖSTERREICH
legalisieren
    mehr >>    
WENN ÜBER DAS RADFAHREN GEREDET WIRD...
...gehen die Emotionen hoch. Besonders wenn man mit österreichischen Grundeigentümern und Jägern diskutiert.
Am 30. September fand im Rahmen des Walddialoges die 2. Fachenquete (nach 2010) zum Thema "Sport & Freizeit in Wald & Natur: Konfliktfelder und Lösungsmodelle“ im Schloss Esterhazy statt. Wir auch waren dabei !
Wie sehr dabei das Thema "Mountainbiken" polarisiert, bekamen hier auch die alpinen Vereine zu spüren, wobei auch in unsere Richtung ordentlich ausgeteilt wurde ...
    2. Fachenquete    
    Trutzpartien: rechtlich und moralisch im Graubereich?    
BLICK ÜBER DEN TELLERRAND
Wir stellen euch hier ein paar Eindrücke aus unseren Nachbarländern zum Thema
"Mountainbiken, und was muss die öffentliche Hand dafür tun",
vor.
    Informationsblatt des Südtiroler Forstdienstes    
    Bericht vom RIDE Kongress in Chur/Schweiz    
    FrieRadler über die Trans-Slovenia (Slowenien)    
WO SIND DIE 27.000 KM FREI GEGEBENEN FORSTSTRAßEN?
Eines der beliebtesten Argumente gegen die Öffnung der Forststraßen und Wege für uns Radfahrer lautet bekanntermaßen:
"Es gibt ohnehin 27.000 km Mountainbikestrecken, die auf Vertragsbasis frei gegebenen Forststraßen verlaufen!"
(Bonus: "Das ist von Paris bis Peking, das muss reichen!")
Es fragt sich nur, wo sind diese Strecken? Wir machten uns auf die Suche...
    mehr >>    
DIE ALPINEN VEREINE
Der Alpenverein und die Naturfreunde informieren in ihren eigenen Magazinen ihre Mitglieder über die Ziele und Hintergründe der Forderung nach Freigabe der Forststraßen für Radfahrer.
Gemeinsam mit dem Touristenklub wurden auch Abgeordente im Landtag, sowie im National- und Bundesrat über diese Forderung informiert und mit einer Begründung versorgt!
    Hölle ist, wo Grundeigentümer die Polizisten sind    
    Die Position des Alpenvereins zum Thema Mountainbiken auf Forststraßen    
    Brief der Alpinen Vereine and die Nationalratsabgeordneten    
MOUNTAINBIKEN IN ÖSTERREICH
Mountainbiken ist eine gesunde, erholungsbringende, sportliche Aktivität und hat sich in den letzten Jahren zum Breitensport entwickelt. In Österreich ist jedoch das Radfahren auf Forststraßen und Wegen im Wald verboten. Somit ist auch das Mountainbiken nur entsprechend eingeschränkt ausübbar.

Wir von upmove setzen uns unter Anderem für ein modernes Betretungsrecht des Waldes zu Erholungszwecken ein. Dazu zählt als wesentlicher Teil die Aufklärungsarbeit.

Warum wir hier nicht mehr über eine sogenannte "radikale Minderheit", wie wir gerne dargestellt werden, sprechen und wie gegnerische Argumente wie
  • Haftungsproblem für den Wegehalter / Grundeigentümer
  • Enteignung Grundeigentümer
  • Gefahr für Wildtiere und Wildverbiss
  • Forststraßen und Wege werden zerstört
  • Wanderer werden gefährdet
ganz einfach und logisch zu entkräften sind lies hier >>
    Mehr dazu >>    
NOCH FRAGEN?
WIR LIEBEN AUCH DIE KLASSISCHEN KOMMUNIKATIONSWEGE.

Wenn du Fragen hast, ruf uns an, sende uns einen Brief oder eine E-Mail. Hier ist unsere Kontaktadresse:

upmove | the mountain sports community
Bad Haller Straße 40
4550 Kremsmünster
Austria
T: +43(0)570 580-6
E: office@upmove.eu
www.upmove-mtb.eu
Newsletter SkiSpur
Newsletter Footer
Dies ist eine automatisch generierte Nachricht. Bitte nicht antworten!
UPMOVE | THE MOUNTAIN SPORTS COMMUNITY
A-4550 Kremsmünster, Bad Haller Straße 40, T: +43(0)570 580-6, F: +43(0)570 580-96, office@upmove.eu
Copyright © 2009 upmove
Newsletter ID: 218
Autor: Manuela Gruber