Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
  • Schluss mit lustig
    Unser Webshop wurde mit 31.7.20 geschlossen. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Fahrtechniktrainings werden mit 2021 NICHT mehr angeboten. Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik | Legal Biken

Beim Wort „Wegefreiheit“ stellt es Mountainbikern in Österreich die Haare auf. Obwohl der Sport aus seiner pubertierenden Phase zum akzeptierten Volkssport herangereift ist, biken wir in einem landschaftlichen Juwel noch immer illegal. upmove tritt für die Öffnung der Forststraßen und Wanderwege für Mountainbiker ein. Mit dieser Serie wollen wir das Verständnis und die Toleranz aller Waldnutzer erhöhen und euch kompakt Wissenswertes zum Thema „Wegefreiheit“ vermitteln.

FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Headerbild
30.09.2014 / 2258 Tage alt
Eingestellt von: steiggeist
[Legal Biken]  In der Steiermark wird die Gangart verschärft. Es wird eine Ausbildung zum Forstsheriff angeboten. Diese Forstsheriffs sollen Radfahrer und Schwammerlsucher in die Schranken verweisen.

FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 1
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 2
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 2
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 3
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 3
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 4
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 4
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 5
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 5
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 6
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 6
Falls ihr jetzt schmunzeln müsst, genießt es!
Könnte nämlich sein, dass es euch beim weiterlesen vergeht....


Was sich für uns auf´s erste wie ein Scherz anhört ist in der Steiermark Realität!
(Wir haben erfahren, wird für solche Veranstaltungen auch außerhalb der Steiermark geworben....)


upmove hat sich mit einem Forstschutzorgan vulgo Forstssheriff unterhalten.
Er als Forstschutzorgan betrachtet es als seine staatsbürgerliche Pflicht das Bundesforstgesetz (seiner Meinung nach eines der besten - weil strengsten - Gesetze Österreichs) durchzusetzen.

Wir haben uns Geschichten von der zielführenden Auflösung von Problemsituationen unter Einhaltung taktischer Grundsätze erzählen lassen:

Alle ein, zwei Wochen erwischt er Radfahrer auf "seiner" Forststraße.
Er zeigt nicht alle an.
Sind die Radfahrer höflich, geständig und reumütig kommen sie mit einer Abmahnung und der Unterschrift einer Unterlassungserklärung davon.
Das Rad muss aber dann zum Ausgang der Forststraße geschoben werden. Ist der Radfahrer aber nicht geständig, aufmüpfig oder lügt er gar, so wird er angezeigt und das Strafausmaß, je nach dem, angepasst.
Er lässt ohnehin viel zu oft Gnade vor Recht ergehen, was er eigentlich - laut Gesetz - gar nicht dürfe.
Er erkennt ob jemand lügt zum Beispiel daran, dass er die Radler beim studieren des Fahrverbotes fotografiert. So braucht ‘oben’ dann niemand mehr abstreiten, dass er die Schilder nicht gesehen hat.



Du kannst das nicht glauben?
Bist zornig?
Lässt gerade Dir Tricks einfalllen, wie man dem Ganzen doch noch entkommen kann?
Verspürst Resignation?

Leider ist das aber die Realität, der wir uns stellen müssen.
Wir verstehen eure Wut und euren Zorn.
Du kommst müde und hungrig oben an.
Du wirst angehalten, und dass Dir jetzt ein Geistesblitz kommt, mit dem Du Dich aus dem Schlamassel befreien kannst, ist unwahrscheinlich.
Wenn doch, dann war es das letzte Mal, dass es geklappt hat, denn ab jetzt wird von den Forstsheriffs auch dagegen eine Taktik eingeübt und umgesetzt.
Also einfach ein paar hundert Euro auf die Seite legen und im Falle des Falles locker hinblättern?
Das Rad unter ‘Bewachung’ hinunter schieben?
Im Wiederholungsfall wird es teurer!
Wo wird’s Dich das nächste Mal erwischen?
So macht das keinen Spass mehr!

Unsere Gegenspieler haben das Gesetz auf ihrer Seite und sind darüber hinaus bestens in Interessensvertretungen organisiert (Jagdverband, Grundeigentümerbund).

Wir Mountainbiker auch?
JA: upmove ist DIE Interessenvertretung der Mountainbiker in Österreich!
Neben der Initiative “legal biken - auch in Österreich!” um das “freie Wegerecht für Radfahrer” durchzusetzen, unterstützen wir beispielsweise alle Biker im Falle der Fälle mit kostenloser Rechtsberatung. Auf Wunsch können wie euch mit der upmove Rechtsschutzversicherung auch in Bikenangelegenheiten kompetent rechtlich und anwaltlich vertreten.
Wir arbeiten bereits mit vielen lokalen Gruppen und Vereinen zusammen um möglichst viele Biker zu erreichen.
So können wir Trutzpartien organisieren um öffentliches Interesse zu erwecken und Druck auf unsere Verhandlungspartner aufzubauen. Ohne dem funktioniert es leider nicht, dass mussten wir die letzten 4 Jahre erkennen.
Unsere einzig Möglichkeit aus diesem Dilemma zu kommen, ist das Forstgesetz zu ändern.
Und dieses Gesetz wird nur geändert werden, wenn der Druck aus der Wählerschaft groß genug ist. Dazu ist es auch notwendig zivilen Ungehorsam zu leisten. Wir wussten zwar nicht, dass alleine das Schieben bei unseren Trutzpartien von manch ewig Gestrigen schon als Affront gesehen wird. Aber das diese Aktionen sinnvoll sind zeigt das Beispiel NÖ, hier ist Bewegung in die Sache gekommen!


Darum: Trutzpartie JETZT!













Originale Links:
Einladung Jagd und Forstschutzorgane im praktischen Einsatz
Jagd und Forstschutzorgane im praktischen Einsatz
Jagdschutzorgane – eine Gratwanderung zwischen Macht und Ohnmacht
Homepage  Einaldung 1  Einladung 2  Einladung 3 Strafverfügung Schreiben von Anwalt Folie aus Vortrag, Abzeichen, Lehrnziel, Ergebnis 
FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Rubrik , Autor: steiggeist Aktuell News über FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE, , Autor: steiggeist Du suchst Informationen über FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! In der Steiermark wird die Gangart verschärft. Es wird eine Ausbildung zum Forstsheriff angeboten. Diese Forstsheriffs sollen Radfahrer und Schwammerlsucher in die Schranken verweisen. Legal Biken Magazin: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Falls ihr jetzt schmunzeln müsst, genießt es! Könnte nämlich sein, dass es euch beim weiterlesen vergeht....
Was sich für uns auf´s erste wie ein Scherz anhört ist in der Steiermark Realität! (Wir haben erfahren, wird für solche Veranstaltungen auch außerhalb der Steiermark geworben....) upmove hat sich mit einem Forstschutzorgan vulgo Forstssheriff unterhalten. Er als Forstschutzorgan betrachtet es als seine staatsbürgerliche Pflicht das Bundesforstgesetz (seiner Meinung nach eines der besten - weil strengsten - Gesetze Österreichs) durchzusetzen. Wir haben uns Geschichten von der zielführenden Auflösung von Problemsituationen unter Einhaltung taktischer Grundsätze erzählen lassen: Alle ein, zwei Wochen erwischt er Radfahrer auf "seiner" Forststraße. Er zeigt nicht alle an. Sind die Radfahrer höflich, geständig und reumütig kommen sie mit einer Abmahnung und der Unterschrift einer Unterlassungserklärung davon. Das Rad muss aber dann zum Ausgang der Forststraße geschoben werden. Ist der Radfahrer aber nicht geständig, aufmüpfig oder lügt er gar, so wird er angezeigt und das Strafausmaß, je nach dem, angepasst. Er lässt ohnehin viel zu oft Gnade vor Recht ergehen, was er eigentlich - laut Gesetz - gar nicht dürfe. Er erkennt ob jemand lügt zum Beispiel daran, dass er die Radler beim studieren des Fahrverbotes fotografiert. So braucht ‘oben’ dann niemand mehr abstreiten, dass er die Schilder nicht gesehen hat. Du kannst das nicht glauben? Bist zornig? Lässt gerade Dir Tricks einfalllen, wie man dem Ganzen doch noch entkommen kann? Verspürst Resignation? Leider ist das aber die Realität, der wir uns stellen müssen. Wir verstehen eure Wut und euren Zorn. Du kommst müde und hungrig oben an. Du wirst angehalten, und dass Dir jetzt ein Geistesblitz kommt, mit dem Du Dich aus dem Schlamassel befreien kannst, ist unwahrscheinlich. Wenn doch, dann war es das letzte Mal, dass es geklappt hat, denn ab jetzt wird von den Forstsheriffs auch dagegen eine Taktik eingeübt und umgesetzt. Also einfach ein paar hundert Euro auf die Seite legen und im Falle des Falles locker hinblättern? Das Rad unter ‘Bewachung’ hinunter schieben? Im Wiederholungsfall wird es teurer! Wo wird’s Dich das nächste Mal erwischen? So macht das keinen Spass mehr! Unsere Gegenspieler haben das Gesetz auf ihrer Seite und sind darüber hinaus bestens in Interessensvertretungen organisiert (Jagdverband, Grundeigentümerbund). Wir Mountainbiker auch? JA: upmove ist DIE Interessenvertretung der Mountainbiker in Österreich! Neben der Initiative “legal biken - auch in Österreich!” um das “freie Wegerecht für Radfahrer” durchzusetzen, unterstützen wir beispielsweise alle Biker im Falle der Fälle mit kostenloser Rechtsberatung. Auf Wunsch können wie euch mit der upmove Rechtsschutzversicherung auch in Bikenangelegenheiten kompetent rechtlich und anwaltlich vertreten. Wir arbeiten bereits mit vielen lokalen Gruppen und Vereinen zusammen um möglichst viele Biker zu erreichen. So können wir Trutzpartien organisieren um öffentliches Interesse zu erwecken und Druck auf unsere Verhandlungspartner aufzubauen. Ohne dem funktioniert es leider nicht, dass mussten wir die letzten 4 Jahre erkennen. Unsere einzig Möglichkeit aus diesem Dilemma zu kommen, ist das Forstgesetz zu ändern. Und dieses Gesetz wird nur geändert werden, wenn der Druck aus der Wählerschaft groß genug ist. Dazu ist es auch notwendig zivilen Ungehorsam zu leisten. Wir wussten zwar nicht, dass alleine das Schieben bei unseren Trutzpartien von manch ewig Gestrigen schon als Affront gesehen wird. Aber das diese Aktionen sinnvoll sind zeigt das Beispiel NÖ, hier ist Bewegung in die Sache gekommen!
Darum: Trutzpartie JETZT! Originale Links: Einladung Jagd und Forstschutzorgane im praktischen Einsatz Jagd und Forstschutzorgane im praktischen Einsatz Jagdschutzorgane – eine Gratwanderung zwischen Macht und Ohnmacht
grossbild: Homepage kleinbild: Homepage grossbild: Einaldung 1kleinbild: Einaldung 1grossbild:  Einladung 2kleinbild:  Einladung 2grossbild:  Einladung 3kleinbild:  Einladung 3grossbild: Strafverfügungkleinbild: Strafverfügunggrossbild: Schreiben von Anwaltkleinbild: Schreiben von Anwaltgrossbild: Folie aus Vortrag, Abzeichen, Lehrnziel, Ergebniskleinbild: Folie aus Vortrag, Abzeichen, Lehrnziel, Ergebnisgrossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 1kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 1grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 2kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 2grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 3kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 3grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 4kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 4grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 5kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 5grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 6kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE 6 https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/614_small_614_689_stopptdieforstsheriffs!jetzt!.jpg" alt="kleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Headerbild grossbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Headerbildkleinbild: FORSTSHERIFF LOCKT BERGRADLER IN FALLE Headerbild
Kommentare
  • Userbild - R & R

    R & R: Die Gesetzeslage ist geradezu absurd und die kläglichen Versuche sie zu vollstrecken erinnern eher an Schildbürgertum als an Vernunft.
    Sind wir noch immer im Jahre 1940? ?Öffentlich Wachen?, diesen Terminus hatten wir schon mal??

    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.10.2014 / 2236 Tage alt
    • Userbild - Meisel

      Meisel: Echt erschreckend diese Entwicklung

      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 01.10.2014 / 2257 Tage alt

      Legal Biken - Magazin - Legal Biken - Findet unsere Legal Biken Magazin Einträge