Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik | Legal Biken

Beim Wort „Wegefreiheit“ stellt es Mountainbikern in Österreich die Haare auf. Obwohl der Sport aus seiner pubertierenden Phase zum akzeptierten Volkssport herangereift ist, biken wir in einem landschaftlichen Juwel noch immer illegal. upmove tritt für die Öffnung der Forststraßen und Wanderwege für Mountainbiker ein. Mit dieser Serie wollen wir das Verständnis und die Toleranz aller Waldnutzer erhöhen und euch kompakt Wissenswertes zum Thema „Wegefreiheit“ vermitteln.

Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen Headerbild
20.10.2015 / 1800 Tage alt
Eingestellt von: steiggeist
[Legal Biken]  Eines der beliebtesten Argumente gegen die Öffnung der Forststraßen und Wege für uns Radfahrer lautet bekanntermaßen "Es gibt ohnehin 27.000 km Mountainbikestrecken, die auf Vertragsbasis frei gegebenen Forststraßen verlaufen!"
(Bonus: "Das ist von Paris bis Peking, das muss reichen!")
Es fragt sich nur, wo sind diese Strecken?
Wir machten uns auf die Suche...

Bild1: Daten Landwirtschaftskammer
Bild2: Ergibnis unsserer Suche in Kurzform
Bild2: Ergibnis unsserer Suche in Kurzform
Bild3: Freiggebene Forststraßen Bad Goisern
Bild3: Freiggebene Forststraßen Bad Goisern
Bild4: (keine) Freigegebenen Forststraßen Steyrling
Bild4: (keine) Freigegebenen Forststraßen Steyrling

Diese Argumente sollen uns Mountainbiker wahrscheinlich als unersättliche "Freaks" erscheinen lassen.
Erwähnt werden dabei nicht die ca. 70.000km markierten Wanderwege. Auch nicht, dass der Wanderer dazu auch noch jederzeit den Wald auch zum Schwammerlsuchen und Beerenklauben abseites der Wege betreten darf. Er muß auch mit keinen Anzeigen und Besitzstörungsklagen rechnen, wenn er auf den gut 125.000km LKW-tauglichen Forststraßen unterwegs ist.

Trotzdem sind 27.000km eine stattliche Zahl. Da sich dieses große Angebot aber nicht mit den unseren Erfahrungen deckt, haben wir uns entschlossen, diesem Angebot nachzugehen. Uns interessierte in erster Line die Antwort auf die Frage: "auf wievielen Forststraßen und Wegen darf man in Österreich offiziell Rad fahren?".

Die ersten Daten (Bild1) erhielten wir vom Landwirtschaftsministerium. Dieses beruft sich dabei auf die Landwirtschaftskammer Österreich. Woher die 26.941km kommen ist nicht klar. Wenn man die Werte für die Bundesländer zusammenzählt, kommt man auf 29.281km.

Wir haben dann die im Dokument angegebenen Quellen konsultiert. Dies waren jeweils Konatkte zu den Landesforstdiensten und des Landestourismus. Die Daten aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten waren leicht zugänglich. Sehr Hilfsbereit war man auch in Ober- und Niederösterreich sowie der Steiermark. Dort konnte man auf Landesebene aber keine Angaben zu unserer Frage machen. So mußten wir bei unseren Erkundigungen dann auf lokale Auskunftspersonen zugehen und/oder übers Internet fortführen.
Im Endeffekt haben wir alle Routen auf der Internetseite des oberösterrichischen Tourismus auf der Bundesamtskarte analysiert.
Für den Wienerwald konnten wir auf diese Arbeit zurückgreifen. Weiters wurde das Mostviertel genauer analysiert.
Die Datenlage in der Steiermark wurde mit Hilfe der Touren im Tourismusportal untersucht.
Alle Touren wurden auch mit der Kompass-Online Karte quer geprüft.

Das Ergebnis der Suche ist hier nochmals detailierter dargestellt.

Auf alle Fälle gibt es in Österreich nicht mehr als 11.000km Mountainbikestrecken, die abseits des öffentlichen KFZ Verkehrs auf nicht asphaltiertem Untergrund verlaufen (Bild2).

Unsere Arbeit hat diese Aspekte aufgezeigt:
  • Das Streckenangebot, in den östlichen Bundesländern ist stark konzentriert. So ist in manchen Gegenden fast alles frei gegeben, im Tal daneben nichts. Siehe Beispiel Bad Goisern versus Steyrling (Bild3, Bild4)

  • Viele Routen erscheinen als reines Alibiangebot. Das aktuellste Beispiel: die offiziell beschilderten Strecken von Linz auf die Gis, welche zu 95% auf Asphalt verlaufen.

  • Durch Kündigung von Verträgen, sind auch Online Karten nicht auf dem letzten Stand. So sind Routen in NÖ und der Steiermark in der Kompasskarte noch als offizielle Mountainbikestrecken verzeichnet, obwohl dort Radfahrer angezeigt wurden.

  • Das Routenabgebot ist durch den hohen Asphaltanteil mit Sicherheit international nicht Konkurenzfähig.

  • Praktisch ist jeder Mountainbiker in Österreich gezwungen, hin und wieder das Gesetz zu ignorieren, um eine schöne Runde fahren zu können. Besonders dann, wenn er nicht vorher mit dem Auto anreisen will.

  • Das Vertragsmodell ist untauglich, um ein österreichweites, hochqualitatives Mountainbike-Streckennetz zur Verfügung zu stellen. Das zeigen die vielen weißen Flecken auf der Mountainbike-Landkarte und Radfahrer, die auf ehemals offiziellen Strecken von der Polizei verfolgt werden.




 vom Landwirtschaftsministerium: MTB Strecken Österreich_LKOesterreich.docx
 Protokoll einer Suche nach ofiziellen Mountainbikestrecken in Österreich
Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen? Rubrik , Autor: steiggeist Aktuell News über Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen?, , Autor: steiggeist Du suchst Informationen über Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen? dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Eines der beliebtesten Argumente gegen die Öffnung der Forststraßen und Wege für uns Radfahrer lautet bekanntermaßen "Es gibt ohnehin 27.000 km Mountainbikestrecken, die auf Vertragsbasis frei gegebenen Forststraßen verlaufen!"
(Bonus: "Das ist von Paris bis Peking, das muss reichen!")
Es fragt sich nur, wo sind diese Strecken?
Wir machten uns auf die Suche...
Legal Biken Magazin: Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen?
Diese Argumente sollen uns Mountainbiker wahrscheinlich als unersättliche "Freaks" erscheinen lassen. Erwähnt werden dabei nicht die ca. 70.000km markierten Wanderwege. Auch nicht, dass der Wanderer dazu auch noch jederzeit den Wald auch zum Schwammerlsuchen und Beerenklauben abseites der Wege betreten darf. Er muß auch mit keinen Anzeigen und Besitzstörungsklagen rechnen, wenn er auf den gut 125.000km LKW-tauglichen Forststraßen unterwegs ist. Trotzdem sind 27.000km eine stattliche Zahl. Da sich dieses große Angebot aber nicht mit den unseren Erfahrungen deckt, haben wir uns entschlossen, diesem Angebot nachzugehen. Uns interessierte in erster Line die Antwort auf die Frage: "auf wievielen Forststraßen und Wegen darf man in Österreich offiziell Rad fahren?". Die ersten Daten (Bild1) erhielten wir vom Landwirtschaftsministerium. Dieses beruft sich dabei auf die Landwirtschaftskammer Österreich. Woher die 26.941km kommen ist nicht klar. Wenn man die Werte für die Bundesländer zusammenzählt, kommt man auf 29.281km. Wir haben dann die im Dokument angegebenen Quellen konsultiert. Dies waren jeweils Konatkte zu den Landesforstdiensten und des Landestourismus. Die Daten aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten waren leicht zugänglich. Sehr Hilfsbereit war man auch in Ober- und Niederösterreich sowie der Steiermark. Dort konnte man auf Landesebene aber keine Angaben zu unserer Frage machen. So mußten wir bei unseren Erkundigungen dann auf lokale Auskunftspersonen zugehen und/oder übers Internet fortführen. Im Endeffekt haben wir alle Routen auf der Internetseite des oberösterrichischen Tourismus auf der Bundesamtskarte analysiert. Für den Wienerwald konnten wir auf diese Arbeit zurückgreifen. Weiters wurde das Mostviertel genauer analysiert. Die Datenlage in der Steiermark wurde mit Hilfe der Touren im Tourismusportal untersucht. Alle Touren wurden auch mit der Kompass-Online Karte quer geprüft. Das Ergebnis der Suche ist hier nochmals detailierter dargestellt. Auf alle Fälle gibt es in Österreich nicht mehr als 11.000km Mountainbikestrecken, die abseits des öffentlichen KFZ Verkehrs auf nicht asphaltiertem Untergrund verlaufen (Bild2). Unsere Arbeit hat diese Aspekte aufgezeigt:
  • Das Streckenangebot, in den östlichen Bundesländern ist stark konzentriert. So ist in manchen Gegenden fast alles frei gegeben, im Tal daneben nichts. Siehe Beispiel Bad Goisern versus Steyrling (Bild3, Bild4)
  • Viele Routen erscheinen als reines Alibiangebot. Das aktuellste Beispiel: die offiziell beschilderten Strecken von Linz auf die Gis, welche zu 95% auf Asphalt verlaufen.
  • Durch Kündigung von Verträgen, sind auch Online Karten nicht auf dem letzten Stand. So sind Routen in NÖ und der Steiermark in der Kompasskarte noch als offizielle Mountainbikestrecken verzeichnet, obwohl dort Radfahrer angezeigt wurden.
  • Das Routenabgebot ist durch den hohen Asphaltanteil mit Sicherheit international nicht Konkurenzfähig.
  • Praktisch ist jeder Mountainbiker in Österreich gezwungen, hin und wieder das Gesetz zu ignorieren, um eine schöne Runde fahren zu können. Besonders dann, wenn er nicht vorher mit dem Auto anreisen will.
  • Das Vertragsmodell ist untauglich, um ein österreichweites, hochqualitatives Mountainbike-Streckennetz zur Verfügung zu stellen. Das zeigen die vielen weißen Flecken auf der Mountainbike-Landkarte und Radfahrer, die auf ehemals offiziellen Strecken von der Polizei verfolgt werden.
grossbild: Bild1: Daten Landwirtschaftskammerkleinbild: Bild1: Daten Landwirtschaftskammergrossbild: Bild2: Ergibnis unsserer Suche in Kurzformkleinbild: Bild2: Ergibnis unsserer Suche in Kurzformgrossbild: Bild3: Freiggebene Forststraßen Bad Goisernkleinbild: Bild3: Freiggebene Forststraßen Bad Goiserngrossbild: Bild4: (keine) Freigegebenen Forststraßen Steyrlingkleinbild: Bild4: (keine) Freigegebenen Forststraßen Steyrling https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/734_small_734_781_mountainbikestreckeende.jpg" alt="kleinbild: Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen Headerbild grossbild: Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen Headerbildkleinbild: Wo sind die 27.000 km frei gegebenen Forststraßen Headerbild
Kommentare
  • Userbild - Robert Trötzmüller

    Robert Trötzmüller: Die "MTB" Strecken sind großteils wie auf diesem Bild. 3m breite Schotterstraßen...... Dort ist ein MTB eine Themenverfehlung.

    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.10.2015 / 1797 Tage alt
    • Userbild - René Klug

      René Klug: lustig finde ich auch, daß unser Tourismusverband eine Karte mit MTB-Routen zum Verkauf anbietet, die überall groß beworben wurde. Leider ist das auch wieder die übliche Mogelpackung. Öffentliche Asphaltstraßen und allerhöchstens eine Handvoll "freigegebene" Strecken von wenigen km Länge, die auffällig oft wegen "dringenden" Forstarbeiten gesperrt sind. Auf einigen Almzufahrten wird das Fahren tlw. toleriert, kommt oft auf den "diensthabenden" Jagdaufseher an. Leider gibts bei uns außer der Region Erzberg kaum touristisches Angebot.

      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.10.2015 / 1797 Tage alt
      • Userbild - Graf Lamberg

        Graf Lamberg:

        Da habt Ihr Euch viel Mühe gemacht, um zubeweisen, was eh alle vermuten: Die offiziellen Angaben stimmen nicht!! Man erkennt auch, dass sich die Touristiker um dieses Problem mehr oder weniger nix sch... Man plappert dort nach, was irgendwo aus dem dunklen Tann auftaucht und zwar ohne Kontrolle.

        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.10.2015 / 1798 Tage alt
        • Userbild - Christoph Rothwangl

          Christoph Rothwangl: Alles lug und trug, waldbesitzer und die jaegerlobby operieren seit jahren mit unwahrheiten, um den status quo aufrecht zu erhalten. von wegen tourismusland ...oesterreich!!

          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 22.10.2015 / 1798 Tage alt
          • Userbild - Alexander Pausch

            Alexander Pausch: Bundesstraßen im hügeligen Gelände sind tolle Mountainbikestrecken. Wurden die mitgezählt?

            Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1798 Tage alt
            • Userbild - Nik Schnumayr

              Nik Schnumayr: Wenn ich so an die frisch eröffnete Mtb Strecke in Linz denke wäre interessant zu wissen welche der 10000 km nicht auf Asphalt führen

              Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1798 Tage alt
              • Userbild - Ronald Wieger

                Ronald Wieger: ???????????????????????????????????????????

                Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1798 Tage alt
                • Userbild - Martin Ellinger

                  Martin Ellinger: interessant wäre jetzt noch, wieviele kilometer von den gefundenen mtb-strecken auf grund von strecken-überschneidungen doppelt,drei oder sogar vierfach gezählt werden ...

                  Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                  • Userbild - upmove the mountain sports community

                    upmove the mountain sports community: Wir haben diese beiden Bundesländer einfach ignoriert, da diese km für die Gesamtbetrachtung irrelvant sind: siehe diesen Link (im Artikel auch ganz unten noch einmal) https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_download/118_781_chromelegacywindow20.10.2015152405.bmp.jpg

                    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                    • Userbild - Martin Ellinger

                      Martin Ellinger: naja, also dass wien 220 km angibt und ihr findet 220 ... das ist dann eher nicht bereinigt, oder?

                      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                      • Userbild - upmove the mountain sports community

                        upmove the mountain sports community: Diese ca. 11.000 km sollten um Doppelzählungen bereinigt sein...

                        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                      • Userbild - Hugo Bremsbrode

                        Hugo Bremsbrode: De Jager mit`m dickn Sackl woin eis ned. De woin mit eanan Subaru aloa auf dera Autobahn sei.

                        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                        • Userbild - Walter Blazicek

                          Walter Blazicek: Mountainbiker boykottiert A

                          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                        • Userbild - up001

                          up001:

                          Ist die neue MTB-Strecke in Linz schon dabei, die soll ja besonders toll sein. 100% Asphalt und meist auf öffentlichen Straßen verlaufend. Hört sich ja nach einem interessanten, ausgewogenen und ausreichenden Angebot an. tongue-out

                          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                          • Userbild - chri1980

                            chri1980:

                            Ja die ist super. Bringt den Mountainbikern ... nichts, kostet Steuergeld und dient auch noch als Argument dass man nun doch gefälligst auf den offiziellen Strecken fahrn soll. Ich glaub da hatten alle anderen mehr Interesse daran die Strecke einzurichten als die Mountainbiker selbst.

                            Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 23.10.2015 / 1797 Tage alt
                          • Userbild - Martin Grandtner

                            Martin Grandtner: Der Bericht deckt sich mit meinen Erfahrungen. Schladming wirbt auch mit dutzenden MTB-Routen. Tatsächlich fährt man aber meistens 3/4 der Strecken auf Asphalt bzw am Radweg. Für Einsteiger sicher ganz OK und sie bieten auch alle Strecken als GPS-download an. Gutes Service , aber richtige MTB-Strecken sehen anders aus.

                            Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                            • Userbild - Martin Honeder

                              Martin Honeder: Allso im Bezirk Waidhofen an der Thaya sind sie nicht, da gibts so ca. 20 km davon.

                              Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                              • Userbild - Stephan Schreiber

                                Stephan Schreiber: Da müssten mal die Touristen wegbleiben, dann wär das Gesetz ganz schnell vom Tisch....

                                Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                                • Userbild - Marcus Steurer

                                  Marcus Steurer: Vielleicht sollten wir die Herren mal mit Tatsachen konfrontieren

                                  Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                                  • Userbild - Roland Rick

                                    Roland Rick: Vermutung: Die ganzen reichen Hoteliers sind sicher eh mehrheitlich ÖVP oder FPÖ Wähler - also der Parteien die am heftigsten gegen MTB sind - darum verstehe ich das ganze eh nicht mehr... Hat bizarre Formen angenommen...???

                                    Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                                    • Userbild - Wilfried Wagner

                                      Wilfried Wagner: Das beweist wieder einmal; trau keiner Statistik, welche du nicht selbst gefälscht hast

                                      Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                                      • Userbild - Roland Rick

                                        Roland Rick: Ich glaube es nicht, das ist ja eine 5 bis 6 m breite Waldautobahn für 40 Tonnen Baumvollernter. Ja ja, immer die bösen Mountainbiker. Merkt die Politik in Österreich nicht, wie lächerlich sie sich mit dem Debatte in einem "der" Touristikländer weltweit und ausgerechnet durch das unverständliche Anfeinden der Trendsportart MTB der Tourismusbranche gaaaaanz dicke Knüppel zwischen die Füsse werfen? Was mich zur Frage verleitet: wo bleibt denn der Support der Tourismusbranche???

                                        Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · Kommentieren · 21.10.2015 / 1799 Tage alt
                                        • Userbild - Roland Rick

                                          Roland Rick: Gerhard, genau! Dabei wäre es so einfach und man müsste es nur Finale Ligure nachmachen, die integrieren mustergültig in Absprache mit allen anderen Waldnutzern (Jäger, Schwammerlsammlern, Forstwirtschaft, Naturschutz Verbänden, Wanderern, Kletterern usw...) über 2000 km Singletrails mitten durch die Wälder; die Jäger halten dir da sogar die Gatter auf, wenn es sich ergibt, die Holzarbeiter bieten dir Käse und Cafè an und vor allem: niemand der Beteiligten stellt auf Stur und somit kommen die auch auf einen Konsens!!! Guckst du: https://m.youtube.com/watch?v=WlgsWvg7_nQ

                                          Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 22.10.2015 / 1797 Tage alt
                                          • Userbild - Gerhard Dumfart

                                            Gerhard Dumfart: Die Tourismusbranche ist vor lauter Analysen und Margenrückgänge mit Wundenlecken beschäftigt. In einer Fachzeitschrift (TIP) war mal ein Bericht über MTB in Österreich wo bestätigt wurde, dass es genug Strecken gibt aber man dies besser kommunizieren muss... Der Tourismusverband Böhmerwald zB hat 2 MTB-Touren, die auf österreichscher Seite auf Forstwegen führen, weitere Vorschläge führen dann entweder auf Straßen oder in die Nachbarländer Deutschland und Tschechien. Ich bin so froh, an der Grenze zur CZ zu wohnen, wo es im National- und Naturparks sowie allen Wäldern Massen an LEGALEN Möglichkeiten gibt. Ich würde allen Tourismusverantwortlichen mal empfehlen, an einem schönen Sommer- oder Herbsttag nach Nova Pec / Horny Plana zu fahren und sich mal anzuschauen, was für ein Potential Radfahren/MTB in einer Tourismusregion haben kann...

                                            Gefällt mir · Gefällt 0 Personen · 22.10.2015 / 1798 Tage alt

                                          Legal Biken - Magazin - Legal Biken - Findet unsere Legal Biken Magazin Einträge