Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
legal biken
werbebotschaft_biketage
  • Schluss mit lustig
    upmove schließt mit 31.7.20 den Webshop. Letzte Chance! Am 1. August ist es zu spät. Danke an unsere langjährigen KundInnen für die Treue und das Vertrauen! Euer upmove Service Team

  • Werde upmover
    upmover_50000
    upmover_50000
    Als upmover genießt du alle Vorteile der community.

    mehr >>

Rubrik |  Upmove News

Wissenswertes, Erzählenswertes und Informatives über deine mountain sports community

Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Headerbild
24.05.2013 / 2677 Tage alt
Eingestellt von: upmove
[Upmove News]  Du suchst noch immer nach der ultimativen Bikehalterung für dein iPhone. Halterungen gemäß "US Military" Standard sind dir nicht genug. Na dann haben wir jetzt vielleicht etwas für Dich.
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 1
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 1
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 2
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 2
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 3
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 3
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 4
Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 4
Auf der Suche nach wasserdichten Gehäusen haben wir nun unsere Testreihe abgeschlossen. Mit im Test waren folgende Cases.

• Lifeproof
• Amor von Otterbox
• Atlas von incipio


Sind dies Gehäuse mit denen du bei einer Flußdurchquerung die Wattiefe erhöhen kannst? Alle Testgeräte versprechen zumindest eine Wasserdichtheit bis 1m. Das sollte ja reichen wenn du nicht komplett downunder sein möchtest.

Um die Dichtheit zu prüfen haben wir alle Gehäuse mit Wasser gefüllt und mal beobachtet was so passiert. Das Lifeproof Case hat diesen Test leider gleich einmal nicht bestanden.
Bereits nach kurzer Zeit, die Gehäuse wurden im wasser gefüllten Zustand, senkrecht an die Wand gestellt, bildeten sich beim Lifeproof im Bereich der Lautsprecher Wassertropfen. Die beiden anderen Schutzgehäuse von incipio und otterbox hatten damit keinerlei Probleme. Selbst heftiges Schütteln brachte die beiden nicht ins Schwitzen.

Zwei Tage später war beim Lifeproof der Wasserstand bereits beträchtlich niedriger, das sollte nicht passieren, selbst wenn normaler weise das Wasser von Außen kommt und nicht von Innen. Aber auch wir wollten nicht zuviele iPhones im Test einsetzen und eventuell vernichten.
Beim Lifeproof kam es leider noch schlimmer. Nach 3 Tagen und etwas Schütteln haben sich offensichtlich im Innenbereich einige Abdeckungen gelöst, das Wasser spritzte so richtig raus.
Das Lifeproof hat den Test klar nicht bestanden.

Weiters interessierte uns auch wie einfach das iPhone einlegbar und wieder entnehmbar ist. Hier war wiederum das incipio unmöglich. Ein öffnen des Gehäuses ist ohne mehrfachen Fingernagelbruch überhaupt nicht möglich. Lediglich mit Hilfswerkzeug wie Messer oder Schraubenzieher konnten wir dieses öffnen. Noch schwieriger war das Öffnen zum herausnehmen des iPhones.
Das lifeproof ist hier etwas besser, beide Gehäuse sind offensichtlich aber für das dauerhafte umschließen des iPhones gefertigt. Ein regelmäßiges Entnehmen und Einlegen ist wohl alleine schon wegen der Fingernägel nicht möglich. Die meisten haben ja nur 10.;-)
Somit bleibt eigentlich nur mehr das Armor Case von Otterbox. Den Wassertest hat dies ja bravourös bestanden.
Die Verarbeitung ist darüberhinaus sehr solide. Aluminium Rückwand und Schließer ebenfalls aus Aluminium. Auch hier gibt es beim Öffnen leichte Abstriche, da die beiden Schappverschlüsse ebenfalls relativ schwer zu öffnen sind. Im Vergleich zu den anderen aber problemlos.

Auch das Einlegen beim Armor Case erwies sich als optimal. Ist bei den anderen der Schiebetaster für das Lautlosschalten beim Einlegen immer verschoben worden, so gelingt dies bei der Otterbox ordnungsgemäß. Beim incipio ist ein Einlegen ohne Betätigung des Lautlosschalter nicht gelungen. Leider konnte dieser im montierten Zustand auch nicht mehr betätigt werden. Somit war ab diesem Zeitpunkt kein Klingelton mehr hörbar. Ist zwar auch nicht schlecht, ist jedoch ohnehin beim Biken meist lästig, aber ob das im Sinne des Erfinders ist ?

Der Stoßschutz geht ohnehin klar zu Gunsten der Otterbox aus, genau so die Bedienung aller Tasten und Knöpfe als auch die Verwendung des Touchscreen.
Die wesentlichen Vorteile von incipio und lifeproof sind das Gewicht, und der im Lieferumfang befindliche Kopfhöreranschluss, der auch ein Musikhören unter Wasser ermöglichen soll. Dies sind allerdings Funktionen die wir bei einer Bikehalterung nicht benötigen.

Das Ergebnis ist somit für uns klar. Die ultimative Bikehalterung für alle jene, die auch durch tiefe Bachbeete surfen oder tagelang bei starkem Regen biken, ist das Amor Case von Otterbox.

Nun stellte sich für uns noch eine weitere große Herausforderung. Nachdem das Gehäuse ja wasserdicht ist, konnten wir unseren bewährten Sternadapter nicht wie üblich aufschrauben, sondern mussten uns nach einer geeigneten Klebemethode umsehen. Auch hier haben wir mehrere Klebeverbindungen getestet und nach mehreren Tausend Höhenmeter (bergab versteht sich) die Entscheidung getroffen.

Ab sofort können wir euch auch eine wasserdichte Bikehalterung für das iPhone 4/4S und iPhone 5 anbieten. Ob dies notwendig ist, entscheidest du am besten selbst.

Jetzt hätte ich es fast vergessen. Telefonieren will man ja auch noch mit dem iphone. Während beim incipio die Stimme des Gesprächspartners "blechern" klang, ist dies bei den beiden anderen akzeptabel.


hier geht´s zum Shop:

MTB-Armor Case for iPhone 4/4S

MTB-Armor Case for iPhone 5

Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Rubrik , Autor: upmove Aktuell News über Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone, , Autor: upmove Du suchst Informationen über Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone dann bist Du in der Rubrik des upmove.eu Magazin richtig! Du suchst noch immer nach der ultimativen Bikehalterung für dein iPhone. Halterungen gemäß "US Military" Standard sind dir nicht genug. Na dann haben wir jetzt vielleicht etwas für Dich. Upmove News Magazin: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone
Auf der Suche nach wasserdichten Gehäusen haben wir nun unsere Testreihe abgeschlossen. Mit im Test waren folgende Cases. • Lifeproof • Amor von Otterbox • Atlas von incipio Sind dies Gehäuse mit denen du bei einer Flußdurchquerung die Wattiefe erhöhen kannst? Alle Testgeräte versprechen zumindest eine Wasserdichtheit bis 1m. Das sollte ja reichen wenn du nicht komplett downunder sein möchtest. Um die Dichtheit zu prüfen haben wir alle Gehäuse mit Wasser gefüllt und mal beobachtet was so passiert. Das Lifeproof Case hat diesen Test leider gleich einmal nicht bestanden. Bereits nach kurzer Zeit, die Gehäuse wurden im wasser gefüllten Zustand, senkrecht an die Wand gestellt, bildeten sich beim Lifeproof im Bereich der Lautsprecher Wassertropfen. Die beiden anderen Schutzgehäuse von incipio und otterbox hatten damit keinerlei Probleme. Selbst heftiges Schütteln brachte die beiden nicht ins Schwitzen. Zwei Tage später war beim Lifeproof der Wasserstand bereits beträchtlich niedriger, das sollte nicht passieren, selbst wenn normaler weise das Wasser von Außen kommt und nicht von Innen. Aber auch wir wollten nicht zuviele iPhones im Test einsetzen und eventuell vernichten. Beim Lifeproof kam es leider noch schlimmer. Nach 3 Tagen und etwas Schütteln haben sich offensichtlich im Innenbereich einige Abdeckungen gelöst, das Wasser spritzte so richtig raus. Das Lifeproof hat den Test klar nicht bestanden. Weiters interessierte uns auch wie einfach das iPhone einlegbar und wieder entnehmbar ist. Hier war wiederum das incipio unmöglich. Ein öffnen des Gehäuses ist ohne mehrfachen Fingernagelbruch überhaupt nicht möglich. Lediglich mit Hilfswerkzeug wie Messer oder Schraubenzieher konnten wir dieses öffnen. Noch schwieriger war das Öffnen zum herausnehmen des iPhones. Das lifeproof ist hier etwas besser, beide Gehäuse sind offensichtlich aber für das dauerhafte umschließen des iPhones gefertigt. Ein regelmäßiges Entnehmen und Einlegen ist wohl alleine schon wegen der Fingernägel nicht möglich. Die meisten haben ja nur 10.;-) Somit bleibt eigentlich nur mehr das Armor Case von Otterbox. Den Wassertest hat dies ja bravourös bestanden. Die Verarbeitung ist darüberhinaus sehr solide. Aluminium Rückwand und Schließer ebenfalls aus Aluminium. Auch hier gibt es beim Öffnen leichte Abstriche, da die beiden Schappverschlüsse ebenfalls relativ schwer zu öffnen sind. Im Vergleich zu den anderen aber problemlos. Auch das Einlegen beim Armor Case erwies sich als optimal. Ist bei den anderen der Schiebetaster für das Lautlosschalten beim Einlegen immer verschoben worden, so gelingt dies bei der Otterbox ordnungsgemäß. Beim incipio ist ein Einlegen ohne Betätigung des Lautlosschalter nicht gelungen. Leider konnte dieser im montierten Zustand auch nicht mehr betätigt werden. Somit war ab diesem Zeitpunkt kein Klingelton mehr hörbar. Ist zwar auch nicht schlecht, ist jedoch ohnehin beim Biken meist lästig, aber ob das im Sinne des Erfinders ist ? Der Stoßschutz geht ohnehin klar zu Gunsten der Otterbox aus, genau so die Bedienung aller Tasten und Knöpfe als auch die Verwendung des Touchscreen. Die wesentlichen Vorteile von incipio und lifeproof sind das Gewicht, und der im Lieferumfang befindliche Kopfhöreranschluss, der auch ein Musikhören unter Wasser ermöglichen soll. Dies sind allerdings Funktionen die wir bei einer Bikehalterung nicht benötigen. Das Ergebnis ist somit für uns klar. Die ultimative Bikehalterung für alle jene, die auch durch tiefe Bachbeete surfen oder tagelang bei starkem Regen biken, ist das Amor Case von Otterbox. Nun stellte sich für uns noch eine weitere große Herausforderung. Nachdem das Gehäuse ja wasserdicht ist, konnten wir unseren bewährten Sternadapter nicht wie üblich aufschrauben, sondern mussten uns nach einer geeigneten Klebemethode umsehen. Auch hier haben wir mehrere Klebeverbindungen getestet und nach mehreren Tausend Höhenmeter (bergab versteht sich) die Entscheidung getroffen. Ab sofort können wir euch auch eine wasserdichte Bikehalterung für das iPhone 4/4S und iPhone 5 anbieten. Ob dies notwendig ist, entscheidest du am besten selbst. Jetzt hätte ich es fast vergessen. Telefonieren will man ja auch noch mit dem iphone. Während beim incipio die Stimme des Gesprächspartners "blechern" klang, ist dies bei den beiden anderen akzeptabel.
hier geht´s zum Shop: MTB-Armor Case for iPhone 4/4S MTB-Armor Case for iPhone 5
grossbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 1kleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 1grossbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 2kleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 2grossbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 3kleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 3grossbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 4kleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone 4 https://www.upmove-mtb.eu/uploads/blog_bild/505_611_small_wasserdichtes_armor.jpeg" alt="kleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Headerbild grossbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Headerbildkleinbild: Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Headerbild
Kommentare

Wasserdichte Fahrradhalterungen für iPhone Rubrik Upmove News, Autor: upmove