Bereits registriert? Bitte einloggen:
|
Passwort vergessen? Neu bei upmove?
Neu bei Upmove
Facebook

TourStatus


Tour Status wird geladen
Loading...

TourDetails

  • Länge:
    21.4 km
  • Höhendifferenz aufwärts:
    1495 m
  • Höhendifferenz abwärts:
    1264 m
  • Dauer:
    11 h:m
  • Schwierigkeit Aufstieg:
    Bewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 Sterne
  • Schwierigkeit Abstieg:
    Bewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 Sterne
  • Erf. Fitness:
    Bewertung 4 SterneBewertung 4 SterneBewertung 4 SterneBewertung 4 SterneBewertung 4 Sterne
  • Erf. Trittsicherheit:
    Bewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 SterneBewertung 2 Sterne
  • Schotterstraße:
    30 %
  • Trail:
    70 %
  • Einstelldatum:
    19.11.2013
  • Letzte Aktualisierung:
    01.08.2021
  • Downloads:
  • Gegangen:
  • Local-Guides:
TourWetter

Wetter wird geladen
Loading...
POI (Point of Interest)
  • 1. Blick in Grand Canyon:
    2.5 km
  • 2. Scharte, Blick Rtg. Nord:
    7.9 km
  • 3. Der Südgipfel, Panorama!!!:
    11.0 km
  • 4. milit. Checkpoint:
    21.4 km
Aktionen
GPS Download Lite User:
GPS Download:
Um die Tour downloaden zu können,
musst du eingeloggt / registriert sein.
Geführte Touren
Bewertung
Diese Tour ist eine offizielle tour von:
bike4fun
Am Rande des Grand Canyons

Jebel Shams (2995m), Oman

Ersteller : 
bike4fun
MyPerformance 3,40MyPerformance 3,40MyPerformance 3,40MyPerformance 3,40MyPerformance 3,40

[Wandern - Tour] Al Hajar al Ghabri, Batinah, Oman

Wanderkarte
Winterkarte
Cycle Map
OSM
Hybrid
Google Map
Satellit
Gelände
center
Höhenprofil
Um sechs Uhr früh, eines Februars Morgen geht es los. Der Sonnenaufgang steht bevor. Es hat neun Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 25 bis 30%. Der Weg ist ein stetig ansteigender, gut markierter Pfad auf ehemaligen Meeresboden, mit wunderschönen fossilen Zeichnungen.

Die Landschaft ist durch unregelmäßig verteiltes Buschwerk und Büschelgras geprägt. Den Rand des Canyons und ersten Rastplatz erreicht man nach ca. einer Stunde. Wenn man rechtzeitig startet, dann hat man wie wir das Glück, den Sonnenaufgang ebendort genießen zu können. Dem Rand des Canyons folgend geht es weiter nordwärts bis zum Sattel, unterhalb des Nordgipfels. Ein beeindruckender Rastplatz mit atemberaubender Aussicht zurück zum Ausgangspunkt und nordwärts in das Wadi Sahtan und das dahinter liegende Wadi bani Awf (Auf). Von dort geht es weiter Richtung Südost (auf und ab), in rund einer Stunde zum Südgipfel. Dadurch dass die Nordseite der Bergkette bis zu 2000 m nahezu senkrecht abfällt, hat man beinahe die gesamte Strecke zum Südgipfel immer wieder die Gelegenheit auf die kleinen, unterhalb der Felswand liegenden Bergdörfer des Wadi Sahtan hinunterzusehen.

Der Rückweg führt vorerst die gleiche Strecke zurück zum Sattel und dann über Felsstufen, in leichter und kurzer Blockkletterei, mit "Respektabstand" westlich vorbei an der Radarstation (Fotografierverbot!) zur Betriebsstraße. Diese dann abwärts folgend bis zum Parkplatz hinter dem Checkpoint.
Entweder lässt man sich von dort per Auto abholen (wie wir) oder man hat noch weitere 5 km bzw. 1,5 Std. zurück zum Ausgangspunkt.

In den Wintermonaten ist diese Variante empfehlenswert da die Temperaturen sehr angenehm sind. Allerdings muss man bei Dunkelheit aufbrechen, um noch vor der Dunkelheit zurück zu sein.

Bei alten Bergschuhen kann es passieren, dass sich aufgrund der extrem niedrigen Luftfeuchtigkeit, sich so manche ältere Schuhsohle löst. Ein Textilklebeband ist da hilfreich.
Auffahrt, Blick zum Jebel Misht, ein bekannter Kletterberg Der Aufstieg über Geröll und Blockwerk Am Canyon nach Sonnenaufgang Blick gegen die aufgehende Sonne in den Canyon Blick zurück zum Ausgangspunkt Blick 1000m hinunter in das Wadi Ghul nur wenig Vegetation Wasserfall ohne Wasser in der Scharte, Blick nach Norden, in das Wadi Sahtan Blick von Südgipfel auf den Jebes Shams (Sonnenberg) zur Orientierung die letzten Sonnenstrahlen Ausklang am Lagerfeuer 
Roadmap
2.5 km
NW
2060 HM
weiter bergauf den Felsabbruch entlang 7.8 km
O_w
2847 HM
Richtung Süd, den Pfad folgend, den man wierer zurückgeht
14.2 km
N_w
2858 HM
nun geradeaus auf die Felsstufen zu, kein Problem sieht vorerst schlimmer aus 15.1 km
W_o
2955 HM
die Schotterstrasse erreicht, dann nach links (Rechts Radarstation, no photo!)
Kommentare
Die Autoren weisen besonders darauf hin, dass sämtliche Touren auf manchen Teilen einem Fahrverbot unterliegen können. Auf diesen Teilen ist das Rad bzw. Mountainbike zu schieben. Jegliche Haftung für den Autor als auch upmove ist ausgeschlossen. Siehe hierzu auch Online AGB`S upmove.

Wandern Tour Jebel Shams (2995m), Oman in Batinah Oman